Juni 18, 2020

Der Softwareentwicklungsprozess – wo soll man anfangen?

Sie hören sicher oft, dass das Wichtigste für ein gutes Produkt eine gute Idee ist,. Tatsächlich ist die Idee wichtig, aber sie ist nicht viel wert, wenn man nicht weiss, wie man sie umsetzt. Um das Produkt erfolgreich umzusetzen, benötigen Sie einen zuverlässigen Softwareentwicklungsprozess.

Es gibt ein Labyrinth von Aktivitäten, die den Projektverlauf beeinflussen. Dazu gehören Prognosen und Analysen, die Verteilung von Assets, die Identifizierung von Kriterien, die Schulung Ihres Teams und das Erfassen der Kundenbedürfnisse. Da schlechte Planung einer der der Hauptgründe für das Scheitern von Softwareentwicklungsprojekten ist ist der Beginn Ihres Softwareentwicklungsprozesses entscheidend für den Erfolg.

Wenn Sie von Anfang an richtig vorgehen, sind Sie weniger fehleranfällig während der Entwicklungsphase. Wenn Sie schnell und mit schlechter Planung vorgehen, riskieren Sie, das gesamte Projekt aufgrund unerwarteter Fehlerzu verlieren.

Basierend auf unseren Erfahrungen, stellen wir Ihnen die wesentlichen Massnahmen vor, die Sie beim Start eines Softwareentwicklungsprozesses berücksichtigen sollten.

Definieren Sie genaue Spezifikationen

Das Softwareentwicklungsteam muss ein klares Bild von der Software haben, die Sie am Ende des Projekts erwarten. Wenn Sie das bekommen wollen, was Sie wollen, stellen Sie sicher, dass Sie die Spezifikationen so genau wie möglich beschreiben. Typischerweise ist das Problem komplizierter, da die Kunden in den meisten Situationen nicht genug in den Softwareentwicklungsprozess eingebunden sind.

Um diese Hindernisse zu vermeiden, müssen Softwareentwicklungsteams den Kunden in jeden Schritt einbeziehen. Nur eine starke Zusammenarbeit kann zu einem erfolgreichen Projekt führen, denn die gemeinsame Vision lässt das Team Prioritäten erkennen.

Spezifische Ziele zu bekommen hilft dem Team, seine Arbeit entsprechend vorzubereiten und zu koordinieren. Das Überwachen, Dokumentieren, Aufteilen des Projekts in Sprints, das Zuweisen von Experten zu einer bestimmten Aufgabe und andere Aktivitäten werden viel komfortabler.

Als Kunde müssen Sie dem Team mitteilen, was Sie wollen. Welches Problem löst Ihre App? Wie werden die Benutzer davon profitieren?

Nachdem Sie die genauen Spezifikationen erhalten haben, kann das Softwareentwicklungsteam Auskunft darüber geben, wie es plant, Ihr Projekt auszuführen. Im Anschluss können Sie sich gemeinsam auf das Budget einigen, welches Sie für die Erstellung Ihrer Anwendung ausgeben dürfen.

Legen Sie die Kommunikationskanäle fest

Die Aufgaben sollten vom ersten Tag an beschrieben werden. Jedes Teammitglied sollte wissen, woran die anderen arbeiten. Dadurch werden die Freigabe des Zugriffs, das Bitten um Hilfe, die Klärung und die Warnung im Notfall einfacher. Die Teammitglieder werden genau wissen, wer die richtige Person ist, an die sie sich wenden können, wenn ein Problem auftritt. Alle Aufgaben und Rollen sollten für alle Teammitglieder zugänglich sein.

Erarbeiten Sie einen detaillierten Plan

Die Planung des Softwareentwicklungsprozesses erfordert mehrere Stufen der Vorbereitung und Koordination; jede von ihnen ist gleichermassen entscheidend für den Projekterfolg. Sobald Sie die Ziele festgelegt haben, die Sie in Ihrem Projekt erreichen möchten, müssen Sie die entsprechenden Wege planen, um zum Ziel zu gelangen.

Dieser Plan sollte der Eckpfeiler Ihrer Applikation sein, einschliesslich möglicher Szenarien und Lösungen, falls etwas schief läuft. Ihr Plan sollte sowohl detailliert als auch flexibel sein, um ungeplante Änderungen im Verlauf des Projekts zu ermöglichen.

Vergessen Sie in Ihrem Plan nicht den Teil, in dem Sie alle Ressourcen, die Sie benötigen , im Detail zu analysieren. Auf diese Weise können Sie das notwendige Budget bereitstellen und erleben weniger Überraschungen während des Projekts.

Erwarten Sie nicht, dass Sie über Nacht die perfekte Lösung bekommen. Entwerfen Sie stattdessen einen Prototypen, der die möglichen Fehler und Probleme abdeckt, auf die der Endbenutzer stossen könnte.

Vergessen Sie nicht die QA

Sie sollten die Qualitätssicherung in jede Phase des Softwareentwicklungsprozesses einbeziehen. Es ist entscheidend, sie zu Beginn des Projekts nicht zu vergessen. Das ist der Zeitpunkt, an dem das Team die Struktur der gesamten Applikation festlegt. Deshalb muss das Team den QA-Prozessen besondere Aufmerksamkeit schenken.

QA-Prozesse sind auf Use Cases ausgerichtet, welche praktische, qualitative Kriterien enthalten. Sie helfen dabei, Spezifikationen zu definieren, zu bewerten und zu koordinieren, potenzielle Verlangsamungen zu identifizieren und Möglichkeiten zu deren Lösung zu finden.

Use Cases sind eine notwendige Voraussetzung, wenn das Team sicherstellen muss, dass sein Produktkonzept richtig ist. Sie sollten in Betracht ziehen, die Funktionen zu eliminieren, für die Sie keinen Use Case erstellen können.

Nun ist es Zeit, die App zu entwerfen

Wenn die Spezifikationen und die Pläne erstellt sind, ist es an der Zeit, die App zu entwerfen. Das Design sollte dazu führen, dass die Funktionalitäten der gesamten App beschrieben werden. Dies ist ein Prozess, an dem das Management, die Designer und die Entwickler beteiligt sind.

Das Designkonzept der Architektur der App umfasst sowohl die Frontend- als auch die Backend-Aspekte. Es solle ermöglichen, die Schlüsselkomponenten auf eine optimale Zusammenarbeit hin zu testen und zu analysieren.

Wählen Sie Ihre Tools

Es gibt unzählige Tools, die Sie sowohl für Projektmanagement als auch für die Entwicklung verwenden können. Vermischen Sie nicht zu viele Tools. Sie werden mit Unmengen an Tools enden, die zum gleichen Ergebnis führen. Denken Sie über Ihre bestehende Software-Architektur nach- (sofern Sie eine haben). Bevor Sie mit einem Tool loslegen, sollten Sie überlegen, wie viele Ressourcen Sie von Ihrer aktuellen Einrichtung migrieren müssen.

Ziehen Sie zunächst Ressourcenplanungs-Tools wie Float in Betracht. Als nächstes, wenn Ihr Projekt gewachsen ist, benötigen Sie Projektplanungstools wie Microsoft Project oder Basecamp. Sie können Google Drive verwenden, um Dokumente freizugeben.

Sie solltentäglich mit dem Entwicklungsteam kommunizieren. Nutzen Sie Slack. Dies ist das am häufigsten verwendete Tool dafür. Was das Projektmanagement betrifft, können Sie Trello, YouTrack oder Asana verwenden.

Wenn es um den Softwareentwicklungsprozess selbst geht, sollten Sie die Softwarearchitektur mit Ihren Entwicklern besprechen. Ziehen Sie den Einsatz eines CI/CD-Automatisierungstools in Betracht, um die Software-Lieferzeit zu reduzieren und den Code weniger fehleranfällig zu machen.

Egal, welche Tools Sie wählen, stellen Sie sicher, dass jeder, der an dem Projekt arbeitet, weiss, wie man sie benutzt.

Holen Sie sich ein Expertenteam

Erfahrene Entwickler folgen nachgewiesenen Verfahren für die Softwareentwicklung. Das Verwalten einer klaren Dokumentation, dQualitätskontrolle und das Testen der Ergebnisse sind nur einige davon. Ein erfahrenes Softwareentwicklungsteam kann eine App erstellen, die genau Ihren Anforderungen entspricht.

Mit einem Softwareentwicklungspartner sparen Sie sich den Aufbau eines eigenen, lokalen Teams. Nutzen Sie den Zugang zu einem breiteren Pool an technischen Talenten. Dies ermöglichtes Ihnen, echte Profis an Ihrem Projekt arbeiten zu lassen. Qualität und Innovationen sind wichtiger als der Standort, wenn es um digitale Produkte geht.

Nichts bleibt gleich

Halten Sie sich während des gesamten Prozesses nicht blindlings an Ihre Pläne. Stattdessen sollten Sie flexibel und offen für Änderungen sein, wenn diese notwendig sind.

Wenn Sie ein Softwareprodukt erstellen, sollten Sie verstehen, was Sie bauen und warum Sie es bauen. Stellen Sie sich auf wiederholte Tests ein, um Feedback von Ihren Benutzern zu sammeln. Nutzen Sie dieses Feedback, um Ihr Produkt zu verbessern und es für Ihre Benutzer optimal zu gestalten.