Tastenkombinationen


wie agile Frameworks wie LeSS, SAFe und DAD ihr Team beschleunigen

Im heutigen kompetitiven Umfeld ist es unerlässlich, dass Unternehmen die Leistungen ihrer Teams verbessern um schneller Resultate zu erzielen. Neue agile Modelle helfen dabei die vorhandenen Ressourcen besser zu bündeln.

wie agile Frameworks wie LeSS, SAFe und DAD ihr Team beschleunigen

Moderne Unternehmen auf dem Markt sehen sich heutzutage immer häufiger im Fokus auf Innovation und konzentrieren sich darauf, sich selbst immer wieder neu zu erfinden, vergessen aber beizeiten, die Möglichkeiten ihrer Abteilungen und Teams zu verbessern, um so Projekte schneller abschließen zu können. Wir sehen dies oft in Unternehmen, die so schnell wie möglich Ergebnisse sehen wollen, dabei aber die Leistungen ihre Teams vernachlässigen, wodurch sie also nicht auf effizienteste oder effektivste Art und Weise arbeiten.

Scrum gehört quasi zum Industrie-übergreifenden Standard Prozessmodell; aber viel zu oft wird es nur kläglich verstanden und schwach umgesetzt. Viele Unternehmen haben einfach nicht die notwendigen Fähigkeiten um es korrekt einzusetzen und jene, die diese haben finden oft nicht den richtigen Zugang dazu, es auf Unternehmensebene zu versetzten, auf der mehrere Teams von unterschiedlichen Abteilungen und Unternehmen zusammenarbeiten müssen, um ihre Aufgaben und Ziele nahtlos zu erreichen.

Aus diesen Gründen haben Menschen daran gearbeitet, zusätzliche Wertigkeiten auf Prozess- und Rahmeneben zu ihren Unternehmen hinzuzufügen. Es gibt einige hoch effektive Modelle wie SAFe®, DAD und LeSS, die den Teams gute Handlungsrahmen zum Arbeiten bieten. Vereint mit einem klugen Sourcing Ansatz können Unternehmen massive Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Unternehmen kreieren, wodurch sie ihre Leistung ankurbeln können, um ihre Produkte und Dienstleistungen als erstes auf den Markt zu bringen.

LeSS (Large-Scale Scrum)

LeSS ist ein minimalistischer Rahmen, der sich wirklich ideal eignet in großflächigen Entwicklungsumgebungen. Die Methologien sind flexibel und auf Entwickler und andere Teammitglieder anpassbar, wodurch es eher ein suggestiver Rahmen ist als ein traditionelles Mandat des Managements. Es ist in zwei Arten verfügbar: der erste Rahmen ist für kleinere Teams mit etwa 10 Teams und grob 7 Mitgliedern jeweils, während die zweite Art durchaus mehrere tausend Mitglieder für ein einzelnes Projekt umfassen kann.

Es ist auch für kleinere Organisationen passend, die einen schnellen Wachstum erleben und eine Einführung von Scrum benötigen, die dem Wachstum des Unternehmens nicht im Weg steht. LeSS hilft Scrum durch seinen sehr flexiblen Rahmen damit, sich schnell zu vergrößern und in Situationen in denen Wachstum ein Faktor ist, kann es leichter dazu beitragen, mit Scrum Teams ein Nachsehen zu haben.

LeSS ist so mächtig, da es auf den Fundamenten von Scrum aufgebaut ist um mehrere Teams zu organisieren und dabei einen einzelnen Produktbesitzer zu haben. Die zweite Umsetzung von LeSS wird manchmal LeSS Huge genannt und führt weitere Produktbesitzer hinzu, um noch viel größer zu skalieren. Es werden weiterhin die normalen Scrum Meetings abgehalten, aber der Scrum of Scrum ist nicht mehr länger Teil davon. LeSS ist ein koordiniertes und dezentralisiertes Modell dank dessen Teams unabhängig agieren können. Es gibt genug Grenzen und Strukturen um den Prozess beruhigt laufen zu lassen, Ordnung und Struktur des gesamten Prozesses sind also noch gegeben, wodurch die Projekte effizienter und schneller durchgeführt werden können.

Scaled Agile Framework (SAFe®)

SAFe® ist in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden: viele Unternehmen haben es übernommen, was zur Folge hatte, dass viele weitere Organisationen nachgezogen sind. Es wird meist als Lean-Agile bezeichnet, was bedeutet, dass, wenn es richtig genutzt wird, im großen Umfang noch optimierter und effizienter als traditionelle Scrum oder Agile Denkweisen sein kann.

Viele der eher traditionell Denkenden in den Agile Kreisen haben angegeben, ihnen fehle bei SAFe® viele der Schlüsseleigenschaften, die Scrum und Agile so beliebt machen. Ihr Hauptargument ist, dass ein zu großer Fokus auf das Leiten von Teams gelegt wird und Manager am Ende dafür verantwortlich sind, Schlüsselentscheidungen zu treffen. Der Hauptfehler an diesem Ansatz ist, dass in einigen Fällen die Entscheidungsfähigkeiten von den technischen versiertesten Teammitgliedern weggenommen wird. Dies kann zu unrealistischen Rahmenerwartungen führen, was im Umkehrschluss vom Potenzial des Agile Ansatzes ablenken und so die Geschwindigkeit Ihres Projekts beeinflussen kann.

Ein guter Weg um über SAFe® zu denken, ist es als eine Zwischendurchführung von Agile in einem großen Unternehmen zu betrachten. Dies liegt an den verschiedenen Prinzipien die sich auf das Team, das Programm und das Portfolio beziehen, was nichts ist, was Menschen nicht sowieso schon tun, wenn sie sich mit Scrum auseinandersetzen. Umsetzungen von SAFe® auf Teamlevel ist durchaus mit Scrum vergleichbar und kommt mit einigen XP Komponenten und Eigenschaften, die es vom herkömmlichen Scrum unterscheidet.

Als nächstes kommt das Programmlevel, welches die Teams synchronisiert und eine Funktion namens Agile Release Train, oder ART, erstellt, während die nächste Komponente, das Portfoliolevel, den Agile Release Train mit den organisatorischen Erwartungen des Projekts in Einklang bringt. Abhängig von der Größe und Komplexität Ihres Projekts können Sie eventuell feststellen, dass das hinzugefügte Management für schnelleres Arbeiten in Ihrem Entwicklungsteam sorgt, aber wie es mit allen Projekten der Fall ist, gibt es auch hier Besonderheiten die Sie beachten müssen, bevor Sie sich auf nur eine Entwicklungsmethodologie verlassen.

Disciplined Agile Delivery (DAD)

Disciplined Agile Delivery ist eine adaptive Form von Agile, welche sich auf den Begriff „Fail Fast“ (schnell Fehler machen) stützt, dank derer Mitglieder schneller lernen und sich schneller anpassen können. Sie können sich Disciplined Agile Delivery als einen Hybridprozess Rahmen vorstellen, mit dem Teammitglieder schneller innovativ werden können während sie gleichzeitig an den Entwicklungszielen arbeiten.

Hybrid bedeutet hier, dass Scrumelemente neben anderen Prozessarten, wie Agile Modeling, Extreme Programming (XP) und weitere, Agile-bezogene Ansätze, zum Einsatz kommen. Es ist auch möglich, den Entwicklungsprozess in einzelne Bereiche – Beginn, Erstellung, Übergang – zu teilen.

Sie werden oft hören, dass Disciplined Agile Delivery eine Methodologie ist, die den Menschen in den Vordergrund stellt, da sie eine große Wertschätzung für die primären und sekundären Rollen hat. Hier gibt es den Teamleiter, den Produktbesitzer, Teammitglieder und den Architekturbesitzer; dies sind die primären Rollen. Ganz gleich wie groß Ihr Projekt ist, es wird immer diese primären Rollen haben. Sekundäre Rollen umfassen Spezialisten, unabhängige Tester, Domainexperten, technische Experten und Integratoren, was sich ziemlich vom Layout traditioneller Scrumteams unterscheidet.

Die Schlüsseleigenschaften von Disciplined Agile Delivery sind, dass sie skalierbar und den Vorgaben der Organisation entgegenkommend sind, was bedeutet, dass sie den Bedürfnissen des Unternehmens angepasst werden können, wenn nötig. Es lässt sich auch einfach in massiven Projekten mit mehreren Teams skalieren. 

Zusammenfassung

Auch wenn Agile und Scrum Puristen argumentieren, dass die originalen Agile und Scrum Prozesse leicht hochskaliert werden kann, so haben wir selbst beobachten können, wie die zusätzlichen Dimensionen ein echter Vorteil für sehr viel umfangreichere Projekte sein können. Indem selbstorganisierte Teams und Abteilungen aufgebaut werden, kann Ihr Unternehmen selber entscheiden, was am Besten für sie funktioniert. Unter normalen Umständen vertraut das Management ihren Agile und Scrumteams damit, sich selber zu organisieren, aber wenn sie hochskaliert werden, dann müssen betriebswirtschaftliche Kontrollen installiert werden, besonders in größeren Unternehmen, in denen Geschwindigkeit essentiell für den Erfolg ist.

Beliebig skalieren mit SAFe

Warum Predictive Analytics in keinem Unternehmen fehlen darf!

Vom Gold im Data Lake oder davon, wie Sie effektiver mit Ihren Daten umgehen

wie agile Frameworks wie LeSS, SAFe und DAD ihr Team beschleunigen

Previous Slide Next Slide

To the top
Schließen