Tastenkombinationen


Beliebig skalieren mit SAFe

Das “Scaled Agile Framework” (SAFe) bietet eine Antwort auf die Frage wie agiles SCRUM basiertes Software Entwicklungsmodell beliebig skaliert werden kann. Kombiniert mit einem Nearshore basierten Entwicklungsmodell bietet SAFe den perfekten Ansatz Software Entwicklung kostengünstig und effizient zu skalieren.

WARUM SAFE IHNEN ERLAUBT IHRE ENTWICKLUNG AUSZULAGERN

Das “Scaled Agile Framework” (SAFe) bietet erstmals eine Antwort wie man ein agiles SCRUM basiertes Entwicklungsvorgehen skalieren kann. Zunehmend wird dies von mittleren und grösseren Firmen erkannt und eingeführt.

Das Framework lässt sich sehr gut mit einer verteilten und ganz oder teilweise ausgelagerten Entwicklung kombinieren.

Im SAFe Framework lassen sich drei relevante Layer identifizieren die dafür nötig sind. Ein Delivery Layer indem Komponenten agil entwickelt werden. Der Integrationslayer der ein verteiltes Entwicklungsteam in die interne Organisation einbindet und ein Steuerungslayer der es erlaubt verschiedene Teams effizient zu koordinieren.

Beliebig skalieren mit SAFe
Source: http://www.scaledagileframework.com/

Einzelne oder mehrere Teams werden ausgelagert (“Delivery Layer”) und agieren innerhalb des Sprinter so agil wie möglich. Wie bei SCRUM üblich wird der Scope eines Sprintes am Anfang definiert. Pro sogenannten “Product Increment” (kann aber muss nicht released werden) definiert das Team innerhalb der Sprint Planung Meeting Ziele (“PI Objectives”) die von den Business Owners abgenommen werden. Dieser Mechanismus fördert zum einen das Vertrauen und dient zum anderen als Alignment zwischen einen (verteilten) Team und der internen Organisation.

Die Integration (“Integration Layer”) in den Agile Release Train (ART) findet primär am Ende sowie am Anfang des Sprints statt. Am Anfang durch die Definition des Scopes, am Ende mit der Sprint Demo und potentiell eines Releasefähigen Paketes.

Die “Steuerung” der Teams findet im Gremium vom RTE, System Architect und Product Management sowie den Vertretern der Team statt. Dies erlaubt es zum einen die einzelnen Teams zu koordinieren, zum anderen die Balance zwischen Business Value, Architektur und Velocity zu halten.

Durch die gleichzeitige Taktung der Sprints, die autonomen SCRUM Teams und den Fokus auf die Integration in die interne Organisation lassen sich die ganze Entwicklung oder Teile auch in einem Nearshore Kontext gut auslagern.

Bleiben Sie informiert

Erhalten Sie unseren monatlichen Newsletter rund um die Digitale Transformation.


To the top
Schließen