Tastenkombinationen


Warum Predictive Analytics in keinem Unternehmen fehlen darf!

Was Predictive Analytics ist und warum es in künftig in keinem Unternehmen fehlen darf.

Warum Predictive Analytics in keinem Unternehmen fehlen darf!

Technologischer Fortschreit schreitet rasant voran und überholt dabei Intellekt und sogar Bedürfnisse. Deshalb ist es nicht verwunderlich, wenn Sie sich die Haare raufen, weil Sie nicht genau wissen, welche Lösungen Teil Ihrer unternehmerischen Zukunft sein sollten. Eins vorweg: was zählt sind vor allem Daten! Sie sind der zentrale Schlüssel für eine Vielzahl von Entwicklungen und Trends.

Warum Predictive Analytics in keinem Unternehmen fehlen darf!

Technologischer Fortschreit schreitet rasant voran und überholt dabei Verstand und sogar Bedürfnisse. Deshalb ist es nicht verwunderlich, wenn Sie sich die Haare raufen, weil Sie nicht genau wissen, welche Lösungen Teil Ihrer unternehmerischen Zukunft sein sollten. Eins vorweg: was zählt sind vor allem Daten! Sie sind der zentrale Schlüssel für eine Vielzahl von Entwicklungen und Trends.

Da es mittlerweile möglich ist, nahezu unendliche Datenmengen über Menschen zu erfassen, kann die Datensammlung und -auswertung Ergebnisse liefern, die ertragreiche Veränderungen ermöglichen. Wenn Marketing-Experten Daten verwenden, um vorherzusagen, wie sich Kunden in zukünftigen Szenarien verhalten könnten, können Marketingkampagnen entscheidend verbessert werden. Aber es ist nicht immer so einfach, wie es zunächst klingt.

Ob Daten erfolgreich ausgewertet werden können, hängt vom Verständnis der Predictive Analytics ab und wie diese angewendet werden, um ein Unternehmen kundenzentrierter und erfolgreicher zu machen. Da der Erfolg von Predictive Analytics meist einschlagend ist, rücken viele Organisationen sie meist unverzüglich in den Mittelpunkt ihrer Strategie. 

Predictive Analytics nutzt Daten, statistische Algorithmen und maschinelle Lerntechniken, um die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Ergebnisse anhand historischer Daten [SAS] zu identifizieren. Laut Forschungsunternehmen McKinsey & Company ist Predictive Analytics für rund 35 Prozent der Einkäufe auf Amazon.com verantwortlich! 

Marketingbotschaften ersetzen Massenkommunikation und werden wesentlich personalisierter und zielgerichteter eingesetzt. Damit werden Botschaften an die betreffende Person zur richtigen Zeit und im passenden Format geliefert! Maximierung des Marketing-ROI heißt die Losung!

Die Grundsätze von Predictive Analytics

Zunächst einmal gilt es, Vorhersagen über Bedürfnisse und Präferenzen der Kunden zu erstellen. Dies kann mit historischen Daten, Business Intelligence und vernünftigen Grundannahmen geschehen und ist nicht länger reine Domäne von Statistikern. 

Moderne Systeme unterstützen Prognose- oder Vorhersagemodelle und sind intuitiv zu bedienen. Das eigentlich Magische passiert jedoch, wenn Sie Kampagnen durchführen, die auf bereits erstellten Vorhersagen basieren, und die Ergebnisse zurück ins System einspeisen. Damit erreichen Sie eine noch detailliertere Voraussage, noch bessere Ergebnisse und einen andauernden Fortschritts-Zyklus. Das Clevere an heutigen Technologien ist, dass ein Großteil dieser Vorgänge automatisch abläuft – dank Machine-Learning-Technologie. 

Während Verbraucher von allen Seiten mit Marketing-Botschaften bombardiert werden, stechen Marken, die relevante, personalisierte Nachrichten bieten, aus diesem Überangebot heraus. Durch datengesteuerte Kampagnen wird dem Zielkunden ein Angebot bereitgestellt, das er zu einem vorhergesehenen Zeitpunkt tatsächlich benötigt. Dies erhöht die Erfolgschancen von Kampagnen deutlich! 

Und selbst wenn dies nicht direkt zum Verkauf führen, kommt es durch die Treffsicherheit zu Interaktion oder Feedback. Dadurch bekommen Sie noch mehr Verständnis für Ihre Kunden und können künftige Kampagnen noch besser maßschneidern. Die Wahrnehmung der Kunden vom Unternehmen selbst kann ebenfalls optimiert werden. Anstatt diese irritiert und mit einer Vielzahl an unnützen Angeboten zurückzulassen, kontaktieren Sie diese nur dann, wenn es tatsächlich deren Bedürfnissen entspricht – potentielle Kunden werden das bewusst oder unbewusst schätzen und Ihre Marke gewinnt automatisch an Ansehen.  

Verbesserte Business Intelligence = mehr unternehmerischer Erfolg!

Predictive Analytics ist jedoch nicht nur fürs Marketing nützlich. Durch den Einsatz von Prognose- oder Vorhersagemodellen in anderen Bereichen des Unternehmens können Führungskräfte solide Entscheidungen treffen, die nicht auf Annahmen oder Bauchgefühl basieren, sondern auf knallharten Daten und Fakten. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Prozess der Preisfindung. Mithilfe der Prognose- oder Vorhersagemodelle können Sie sofort sehen, welche Auswirkungen unterschiedliche Preise auf die Umsätze haben. Damit helfen Sie Ihrer Organisation, auf eine veränderte Marktnachfrage schnell und angemessen zu reagieren und so die Erträge zu maximieren.

In Banken-oder Telekomunikations-Sektor können Predictive Analytics auch eingesetzt werden, um möglichen Betrug aufzudecken. Data-Mining erzeugt Algorithmen, die sich auf Prognosen berufen, potentielle Sicherheitslücken frühzeitig aufdecken und demnach schneller Alarme auslösen. Das schützt sowohl die Kunden, als auch das Unternehmen vor Verlusten. 

Erfolgsgeschichten sprechen für sich!

Das Unternehmen John Muir Health begann 2016 mit der Vorsorgeuntersuchung im Gesundheitswesen und der Überwachung von Blutvergiftungen. Sie sahen einen sofortigen Rückgang der Blutvergiftungen, denn die Mitarbeiter erhielten Alarmmeldungen mit Informationen zu potentiellen Risikopatienten. Die Alarmierung funktioniert auf Grundlage zuvor abgefragter Patientenangaben. Ärzte wissen so sofort, wer zu den Risikopatienten zählt und können entsprechende Sofortmaßnahmen einsetzen. Damit retten Sie täglich Leben!  

In der Telekommunikationsbranche ist die Abwanderung von Kunden zu anderen Anbietern eine zentrale Herausforderung. Hier wird häufig Predictive Analytics verwendet, um die "Abwanderungsneigung" eines Kunden zu messen. Wird ein negatives Feedback vom Kunden erfasst, werden entsprechende Anreize geschaffen, damit Kunden bleiben – natürlich immer abhängig davon, wie profitable ein Kunde tatsächlich ist. 

Wir von Consulteer konnten einem unserer Kunden dabei helfen, die Antwortraten einer Marketingkampagne ums Dreifache zu steigern (im Vergleich zum traditionellen Ansatz). Eine Echtzeitplattform analysiert mittlerweile das Verhalten der Kunden und schlägt dem Marketing-Team das beste multidimensionale Segment für eine bestimmte Kampagne vor. Und nicht nur das: Die Plattform lernt aus allen Kampagnen und verbessert so das Ergebnis kontinuierlich!

Es ist nicht immer einfach im Bereich von Big Data! 

Die zahlreichen Vorteile von Predictive Analytics machen die Methode prinzipiell zu einem Schlüsselinstrument für künftigen Geschäftserfolg. Der Weg zur weitflächigen Nutzung und Akzeptanz hat jedoch einige Tücken. Der Einsatz von Predictive Analytics bedeutet zwar nicht mehr den sturen Einsatz von Statistikern – Verständnislosigkeit und Veränderungsresistenz verhindert jedoch die allgemeine Akzeptanz. 

Viele Unternehmen sind auch noch nicht derart strukturiert, um von den zahlreichen Vorteilen zu profitieren. Daten- und Abteilungssilos werden nicht so schnell entschlüsselt, wie Technologie voranschreitet, daher wird die Verfügbarkeit und Weitergabe von Daten für einige weiterhin ein Hindernis sein.

Auch was Regulierung anbelangt, schreitet technischer Fortschritt zu schnell voran. Die zunehmende Besorgnis über die Privatsphäre und einen virtuellen "Wilden Westen" bedeutet, dass die Wenigsten wissen, wie die Zukunft der Datenerfassung und -Nutzung aussehen wird. Es könnte sein, dass Kaufgewohnheiten oder Online-Suchen als persönliche Informationen klassifiziert werden, welche Unternehmen nicht mehr einsehen dürfen. Ein dringenderes Problem ist jedoch die Datensicherheit selbst. Mögliche Sicherheitslücken führen bei Organisationen zu Nervosität. Sie sind sich unschlüssig, ob der Schritt in Richtung datengesteuerter Geschäftsmodelle tatsächlich richtig ist. Auf der anderen Seite stehen Kunden, die immer vorsichtiger werden, mit wem sie ihre Daten überhaupt noch teilen.  

Ist eine Prognose für die Zukunft möglich?

Wie auch in anderen aufkommenden Tech-Bereichen, besitzt auch Predictive Analytics ein massives Potenzial. Der Anreiz für Marketingfachleute ist klar: sie wollen den Erfolg oder ROI von Kampagnen vorhersagen. Aber wie auch schon oben erwähnt, können auch andere Sektoren von dieser Technologie profitieren. Sie hat spezifische Vorteile für Verbraucher und Organisationen im Gesundheitswesen, in der Telekommunikation sowie im Immobilienbereich. Durch die Vorhersage eines potentiellen Anstiegs der Hauspreise an einem bestimmten Standort, oder der Wahrscheinlichkeit, dass Hausbesitzer über Umzüge nachdenken, können Immobilienmakler ihre Kommunikationsstrategie anpassen und so die geschäftige Konkurrenz ausschalten.

Während es also klare Hürden zu überwinden gilt, kann eins sicher gesagt werden: die Zukunft wird in Zukunft wesentlich einfacher vorauszusagen sein!  

Wir bei Consulteer sind auf den Digitalen Wandel spezialisiert und würden gerne erfahren, in welcher Phase dieser spannenden Reise Sie sich befinden und herausfinden, wie wir Sie auf Ihrem Weg unterstützen können!

Bleiben Sie informiert

Erhalten Sie unseren monatlichen Newsletter rund um die Digitale Transformation.


To the top
Schließen